Wenig zufriedenstellend verlief der vergangene Spieltag für die Kegelteams des SC Mühlried: Nur die beiden ersten Garnituren gewannen ihre Spiele.

SpVgg Deuringen - SC Mühlried Herren I 2,5:5,5 (3055:3108 Holz): Die erste Herrenvertretung war zu Gast im Westen Augsburgs und nach dem jüngsten Unentschieden sollte dort wieder ein Sieg her. Das gelang dann auch auf beeindruckende Weise: Schon die Startpaarung mit Elmar Eisenhofer (523 Holz, 4:0 Sätze, +54 Holz) und Peter Feigl (514, 2,5:1,5, -1) legte sich schwer ins Zeug und stellte die Weichen auf Sieg für den SCM. Venugopal Doosa (508, 1:3, -27) war dagegen weniger erfolgreich. Sepp Hanke (489, 2:2) war seinem Gegner dann in allen Belangen ebenbürtig, so teilten sich beide den Mannschaftspunkt. Hans Ottillinger (523, 1:3, -23) läuft seiner Form weiter hinterher. Gut für den SCM, dass Jürgen Pittius wieder ein starkes Ergebnis lieferte, nämlich Tagesbestleistung (551, 4:0, +50). So nahmen die SCM-Herren am Ende die Punkte mit.

SC Mühlried Damen - SKC-TSV Baar-Ebenhausen II 5:1 (2029:1965): Die Damen empfingen auf den Heimbahnen die Keglerinnen des SKC-TSV Baar-Ebenhausen und fuhren einen letztlich klaren Sieg ein. Nur Ersatzkeglerin Barbara Holzbauer (464, 1:3, -16) musste dabei ihr Spiel abgeben. Das machte aber Elke Egger (508, 3:1, +26) in ihrem ersten Saisoneinsatz gleich wieder wett. Angela Brosi (535, 3,5:0,5, +25) lieferte Tagesbestleistung und Teamchefin Alexandra Mirwald (522, 3:1, +29) machte schließlich den Sack endgültig zu.

KV Stepperg - SC Mühlried Herren II 4:2 (2021:1058): Die zweite Herrenvertretung fuhr nach Stepperg, um sich dort gründlich zu blamieren. Weil sowohl Theo Streicher als auch Paul Wenger auf der jeweils falschen Bahn spielten, mussten sie disqualifiziert und ihre Holzzahl aus der Wertung genommen werden. Da half es nichts, dass sowohl Franz Woltron (497, 3:1, +19) als auch Jozef Guman (561) je einen Mannschaftspunkt einfuhren.

SC Mühlried Herren III - KC Karlshuld III 1:5 (1921:1952): Thomas Streicher (499) hatte zwar vier Holz mehr als sein Gegner, weil er aber nur einen Satz gewann, war der Mannschaftspunkt verloren. Auch Christian Hallermeier (497, 2:2, -7) unterlag knapp. Rudi Koppold (501, 2:2, +18) holte den Ehrenpunkt. Der kurzfristig eingesetzte Hakan Kandemir (424, 1:3, -46) machte seine Sache nicht schlecht, konnte die Niederlage am Ende aber auch nicht verhindern.

SC Mühlried Herren IV - SK Lenting III 1:5 (1845:1895): Ernst Eisenhofer (450, 0:4, -53) war auf verlorenem Posten, während Altmeister Fritz Wegler (520, 4:0, +74) die Tagesbestleistung lieferte. Lag da also eine Sensation in der Luft? Nein, die Schlusspaarung mit Hamza Öncü (438, 1:3, -32) und Franz Mayr (437, 1:3, -39) agierte dafür zu schwach. Damit war der Wettkampf zugunsten der Gäste entschieden.

SC Mühlried Mixed - TSV Etting 1:5 (1782:1842): Auch die gemischte Mannschaft konnte ihr Heimspiel nicht gewinnen. Martina Brey (384, 0:4, -71) hatte keine Chance. Bei Neuzugang Dino Rasidovic (461, 1:3, +1) war es etwas knapper, aber auch er unterlag am Ende. Die Schlusspaarung mit Anton Felber und Hakan Kandemir stand also vor einer besonders schwierigen Aufgabe. Während Felber (480, 1:3, -29) sein Spiel verlor, reichte Kandemirs Leistung (457, 3:1, +39) zumindest zu einem kleinen Teilerfolg.

07 Dez 2019, 09:00 - 12:00, Altpapiercontainer geöffnet
04 Jan 2020, 09:00 - 12:00, Altpapiercontainer geöffnet